Mit der Motion Class iii schneller und effektiver ein besseres Zahnprofil schaffen.

Wir alle kennen das: man wacht auf, geht ins Badezimmer und schaut sich beim Zähneputzen die eigenen Zähne mal etwas genauer an. Es ist irgendwie nicht so ganz wie man sich das vorgestellt hat. Schief, etwas gelblich – strahlend weiß sieht anders aus. So manche Werbespots treffen genau an diesem Punkt aufs Schwarze. Das weiß die Ortho Company und deshalb bietet sie auch dementsprechende Produkte und einen umfangreichen Service an. Denn die strahlend weißen Zähne von der Dame in der Werbung für Haare verleihen einem nicht gerade ein so tolles Gefühl. Dieses ständige Vergleichen ist natürlich nicht gerade sinnvoll und auch nicht unbedingt klug. Dennoch erkennen viele Frauen dieses Phänomen. Kein Wunder, Frauen wurden schließlich auch so getrimmt von unserer Gesellschaft: man muss perfekt und makellos aussehen. Dank der Motion Class iii von der Ortho-Company.de, wird dieses nie enden wollende Problem jedoch gelöst. Eine solche Behandlungsmethode führt zu schnellen Ergebnissen. Egal, ob Sie das wollen oder nicht. Wir versprechen Ihnen, Sie werden überrascht und entzückt sein. Eine Motion Class iii Anwendung ist für den Patienten unkompliziert und weniger belastend, als so manch andere Behandlungen. Also insgesamt eine gute Alternative für Patienten, die nicht ganz zufrieden sind mit ihren Zähnen. 

Motion Class iii angewandt

Sie möchten näheres herausfinden und erfahren, wie die Motion Class iii angewendet wird? Das können wir Ihnen sehr gerne berichten. Das Platzieren einer solchen Class ähnelt sehr der Platzierung von Brackets im Allgemeinen oder auch von Bukkal-Röhrchen. Der Unterschied liegt darin, dass das Einsetzen wesentlich schneller geht, und dadurch auch weniger Schmerzen verursacht. Klasse 3 Zähne sind besonders schiefe Zähne. Das tolle an der Motion Class iii Anwendung ist, dass diese speziell auf diese Klasse an Zähnen zugeschnitten ist. Durch die damit entsprechende Behandlung, werden die Zähne letztendlich von einer Klasse 3 zu Klasse 2 und später hoffentlich auch zu einer Klasse 1. Das ist doch enorm! Herkömmliche Behandlungsmethoden schaffen so einen großen Schritt entweder gar nicht, oder nur innerhalb von mehreren Jahren. Mit Hilfe der Motion Class iii ist all dies in schon wenigen Monaten möglich. Der Unterkiefer wird effektiv bewegt und die Zähne an ihren rechtmäßigen Platz gerückt. Was gehört noch so alles dazu?

  • hoher Komfort beim Tragen
  • anatomische Formgebung der Motion Class iii
  • Hygiene steht an zweiter Stelle
  • schnelle und problemlose Platzierung 
  • geringere Kosten, da kürzerer Arbeitsaufwand
  • hochwertige Materialien

Sie sehen selbst, diese Behandlungsmethode übertrifft die herkömmlichen Standardverfahren bei weitem. Lassen Sie sich selbst überraschen und freuen Sie sich auf Ihren ersten Termin.

Ortho Company ist die Nummer Eins

Die Ortho Company ist schon seit vielen Jahren bekannt, doch gerade in den letzten Jahren, ganz besonders in Verbindung mit der Veröffentlichung der Motion Class iii, konnte sich diese Firma nochmals um einiges an Ansehen erfreuen. Die Behandlungen kommen gut bei den Patienten an. Kiefer und Zähne werden sanft und gleichzeitig effektiv und zügig bewegt. Patienten sind begeistert und Ärzte freuen sich, weil sie mehr Patienten anlocken. Wer sich mit KFO auskennt, der weiß, Kieferorthopädie ist nicht gerade einfach. Doch für bereits praktizierende Zahnärzte ist es geradezu eine Leichtigkeit, mit der Motion Class iii umzugehen. 

Weiterlesen…